Heutiger Fernsehtip

French Kiss

GB/USA, 1995, 100 Min.

mit Meg Ryan, Kevin Kline, Timothy Hutton, Jean Reno, François Cluzet, Suzan Anbeh, Renée Humphrey, Michael Riley, Laurent Spielvogel, Victor Garrivier, Elisabeth Commelin, Julie Leibowitch, Miquel Brown,

Die US-Amerikanerin Kate lebt mit ihrem kanadischen Verlobten Charlie zusammen in Toronto und bemüht sich um die kanadische Staatsangehörigkeit. Als Charlie aus beruflichen Gründen nach Frankreich reisen muss, weigert sich Kate, die panische Angst vor dem Fliegen hat, mitzukommen. Wenige Tage später meldet sich Charlie telefonisch und verkündet ihr enthusiastisch, er habe sich unsterblich in eine Französin verliebt und werde Kate daher verlassen. Gegen alle Ängste und ohne die notwendige Ausreiseerlaubnis der kanadischen Behörden fliegt Kate nach Paris. Im Flugzeug lernt sie den kleinkriminellen Franzosen Luc kennen, der den amerikanischen Vorurteilen über Franzosen genau entspricht – er gibt sich als ein schmuddeliger Macho mit einem Hang zum Obszönen. Er versteckt in Kates Gepäck unbemerkt eine Weinrebe, in deren Umhüllung er außerdem eine gestohlene Halskette verborgen hat. Daher weicht Luc der Amerikanerin vorerst nicht mehr von der Seite und verspricht ihr zu helfen, Charlie zurück zu

Standard

Hilfreiche Bibelsprüche

Der Herr sagt: »Der Weise soll sich nicht wegen seiner Weisheit rühmen, der Starke nicht wegen seiner Stärke und der Rei­che nicht wegen seines Reichtums. Grund sich zu rühmen hat nur, wer mich erkennt und begreift, was ich will. Denn ich bin der Herr, der Liebe, Recht und Treue auf der Erde schafft! An Menschen, die sich danach richten, habe ich Freude.«

Standard

TV Tipp des heutigen Tages

    Ein großer Aufbruch

    TV-Premiere

    D, 2015, 90 Min.

    mit Matthias Habich, Ina Weisse, Hannelore Elsner, Katharina Lorenz, Matthias Brandt, Edgar Selge, Ulrike Kriener

    Nachdem Holm erfahren hat, dass er unheilbar krank ist, fasst er den Entschluss, in der Schweiz zu sterben. Mit einem letzten großen Auftritt will er sich von seiner Familie verabschieden. Der sterbewillige Grandseigneur lädt seine Töchter Marie und Charlotte, seine Exfrau Ella und seine besten Freunde Adrian und Katharina zu einem Abendessen ein, um mit großer Geste noch einmal sein erfolgreiches Leben Revue passieren zu lassen. Doch der Abend wird zu keinem wehmütig-emotionalen Familientreffen, sondern zu einer Abrechnung mit dem Familienoberhaupt. Seine Töchter beginnen, ihm für seinen Egoismus die Leviten zu lesen und konfrontieren ihren Vater mit verdrängten Wahrheiten und großen Verletzungen. Im Lauf des Abends werden sämtliche familiären und freundschaftlichen Vertrauensverhältnisse auf eine harte Probe gestellt.
    Darsteller: Matthias Habich, Ina Weisse, Hannelore Elsner, Katharina Lorenz, Matthias Brandt, Edgar Selge, Ulrike Kriener
    Regie: Matti Geschonneck

Standard